Wenn Gott wirklich existiert (Skript, PDF, Januar 2014)

Warum spüre ich so wenig davon?

Warum erscheint es vielen Menschen so, als wäre Gott weit weg von uns? Warum haben Menschen in früheren Zeiten im Allgemeinen in Not, Krankheit, Feuersbrunst und Naturereignissen Gott viel deutlicher erlebt als westliche Menschen heute? Manche bekannte christliche und jüdische Denker haben es als ein besonderes Problem der westlichen Kultur seit dem Holocaust angesehen: Irgendwie ist Gott vielen Menschen verborgen. Wie kann man Gott in einer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt heute noch erleben, und zwar so, dass es nicht lediglich ein Gefühl ist? Gibt es hier fundierte Antworten, die auf wirklichen Fakten basieren und nicht einfach auf subjektiver Spiritualität, die mehr mit Einbildung als mit Wirklichkeit zu tun hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

[searchandfilter slug=”suchfilter_alles”]