Epheserbrief 7:  Auslegung – eine Ehe nach Gottes Gedanken (ab 5,22 bis 5,33)

(Inhaltsübersicht noch ergänzen....)

Klicke mit der rechten Maustaste auf den Button “MP3” und wähle “Link speichern unter …”

Klicke links zum Anzeigen oder klicke mit der rechten Maustaste auf den Button “VIDEO” und wähle “Link speichern unter …”

ID: R180.07

Texte noch unvollständig und redaktionell zu bearbeiten. Zu redaktioneller Mitarbeit siehe Hinweis; Vorschläge mit Angabe der ID über das Kontaktformular.

Vortragsreihe

Vortragsreihe ID

Thema

Epheserbrief

Kurztext

Der ewige Ratschluss Gottes und seine Verwirklichung in Raum und Zeit: Der Epheserbrief beschreibt in den Kapiteln 1-3 die einzigartige Stellung der Christen als ein neues Volk, das weder jüdisch noch heidnisch ist. Es ist ein himmlisches Volk mit himmlischen Segnungen (im Gegensatz zu Israel als irdisches Volk Gottes mit speziell irdischen Segnungen), das Gott von Ewigkeit her in seinem Ratschluss eingeplant hat! Dieser Brief zeigt aber auch, wie dieser himmlische und hoch erhabene Charakter der Erlösten, die zur Gemeinde Gottes gehören, sich in den alltäglichen Beziehungen auf Erden – in der Gemeinde, in der Gesellschaft, in der Ehe, in der Familie und in der täglichen Arbeit – auswirken müssen (4-6).

Zugehörige Fragen zu:

[searchandfilter slug=”suchfilter_alles”]