Fragen zu “Abgrund” und “Antichrist”

Frage

Bibelstelle: Off 17,8
Zu Offenbarung 13,1 und 17,8: Ist das Tier „der Antichrist“? Wird aus dem Abgrund ein Mensch heraufsteigen, der schon mal auf der Erde gelebt hat? Denn im Abgrund sind doch nur die gefallenen Engel aus 2. Petrus 2,4, wie ich meine. Denn es steht in Offenbarung 17,8, dass er aus dem Abgrund hinaufsteigen wird. Eigentlich kann das doch nur einer der Riesen sein, die Gott im Abgrund eingesperrt hat? Wie ist das mit dem Wort „Abgrund“ zu verstehen? Welcher Abgrund ist in 2. Petrus 2,4 gemeint? Gibt es noch einen anderen, einen zweiten Abgrund? In Lukas 8,31 bitten die Dämonen, nicht in den Abgrund geschickt zu werden. Ist das derselbe Abgrund wie in 2. Petrus 2,4?

Antwort

In Offenbarung 13,1 ff. wird das Tier mit sieben Köpfen und zehn Hörnern beschrieben, das aus dem Meer heraufsteigt. in Offenbarung 17,8 hingegen wird gesagt, dass es aus dem Abgrund heraufkommt. Für „Abgrund“ steht hier im Griechischen das Wort „abyssos“. Dieser Ausdruck wird in der Bibel für das Totenreich verwendet, so z.B. in Römer 10,7, und auch an der schon erwähnten Stelle in Lukas 8,31. Dort lesen wir die Geschichte des besessenen Gadareners. Der Ausdruck „abyssos“ bezeichnet den Aufenthaltsort, wo Gott gefallene Engel bindet. Die Engel („Söhne Gottes“) von 1. Mose 6, waren Engel, die sich mit Menschen vermischt hatten. Diese Engel befinden sich schon längst im Abyssos (2. Petrus 2,4; Judas 6.
Jetzt hilft es aber zu wissen, dass „abyssos“ im Griechischen auch „Meer“ oder „Ozean“ bedeuten kann. So geht es darum, dass dieses Monster aus dem Völkermeer herauf kommt. Jesaja 17,13-14 macht ganz klar, dass die nicht-jüdischen Völker in der Bibel durch rauschende, unruhige und große Wassermassen, eben durch das Meer, symbolisiert werden. Das Tier mit den zehn Hörnern kommt bereits im AT vor, in Daniel 7. Dort ist es ein Symbol für das Römische Reich. So ist nun ganz klar, dass dieses Reich, das als Tier dargestellt wird, ein heidnisches Reich sein wird. Der Mann, der dieses Reich in seiner Person in der Zukunft vereinigen und repräsentieren wird, wird ein fürchterlicher Diktator sein, der aus den Heidenvölkern kommt, also nicht aus dem jüdischen Volk.
Das steht im Gegensatz zum Antichristen, der ein falscher Messias aus Israel sein wird. Darum heisst es in Offenbarung 13,11 von dem zweiten Tier, dass es wie ein Lamm, also wie der Messias, das Lamm Gottes, aussieht, aber wie ein Drache spricht. Dieses Tier kommt aus der Erde, im Kontrast zum Meer, also aus Israel, im Kontrast zu den Völkern der Welt.
Dieses Wort „abyssos“ hat es in sich: Es bezeichnet einerseits das Meer, aber erinnert uns andererseits an diesen Abgrund, der auch das Totenreich bedeuten kann. Das Römische Reich bestand in der Vergangenheit, wie Offenbarung 17,8 sagt, ist aber untergegangen. Dann ist es wieder heraufgekommen durch die Vereinigung von Europa nach dem II. Weltkrieg. Woher kam es heraus? Man kann sagen, dass es buchstäblich aus der Asche des schrecklichsten Krieges der Menschheitsgeschichte mit ungefähr 70 Millionen Toten herauskam. Der britische Premierminister Winston Churchill kam 1946, also ganz kurz nach Kriegsende, nach Zürich und hielt einen Vortrag, in dem er sagte: „Let Europe arise“! („Lasst Europa aufstehen!“). Und er erklärte, wie man das machen muss, um Europa zu einem neuen Reich zu vereinigen.
Der langen Rede kurzer Sinn: Der kommende Diktator wird nicht etwa aus den Toten auferstehen, aber er wird ein Reich, das aus dem Tod herauf kommt, repräsentieren. Wie kann dieses Symboltier ein Reich und eine Person darstellen? Ganz einfach, das haben wir doch vielleicht mal in der Schule in Geschichte gelernt: Ludwig XIV. von Frankreich sagte: „L’état c’est moi.“ Zu deutsch: „Der Staat bin ich.“ Eine Person kann auch ein ganzes Reich in seiner repräsentativen Aufgabe darstellen!

[searchandfilter slug=”suchfilter_alles”]